Archiv - neue Homepage

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv

Schule
 

Vorlesestunde für die Ersten Klassen
Am Freitag, den 26. Januar 2018, fand für die Erstklässler an unserer Schule von 10.30 bis 11.20 Uhr eine Vorlesestunde statt.
Dank der tatkräftigen Unterstützung dreier Mütter und unserer angehenden Lehrerin Frau Bauer konnten die Erstklasslehrerinnen Frau Heilemann, Frau Mertz, Frau Mauch und Frau Speck den Kindern einige Tage zuvor acht unterschiedliche Vorleseangebote zur Auswahl anbieten.
Nach der Wahl machten sich die Kinder dann am Freitag in kleinen Gruppen – ausgestattet mit einer Eintrittskarte, Mäppchen und Sitzkissen – auf den Weg zu den verschiedenen Buchangeboten:
Ein Schaf fürs Leben
Fatima und der Traumdieb
Robbi, Tobbi und das Fliewatüüt
Ella in der Schule
DrachenJägerAkademie – Ein Drache für Wiglaf
Die fürchterlichen Fünf
Billy Backe aus Walle Wacke
Armstrong – Die abenteuerliche Reise einer Maus.
Nach dem Vorlesen durften die Kinder passend zu den Geschichten basteln, malen, kleine Lesehefte gestalten und miteinander erzählen, was ihnen am besten gefallen hat.
Spannende Abenteuer, lustige Erlebnisse, unheimliche Begegnungen, fantastische Begebenheiten – alle Kinder waren begeistert und gemeinsam kam man zu dem Schluss, dass diese Aktion auf jeden Fall eine Wiederholung wert ist!
Alexandra Speck



Adventsstunde der Erstklässler

Im Advent trafen sich die Erstklässler der Marylandschule montags um 8.45 Uhr in der Eingangshalle beim Tannenbaum und feierten den Advent. Jede Stunde wurde von einer der Klassen vorbereitet. Das Thema des ersten Advent war der Adventskranz. Im Mittelpunkt des zweiten Advents stand der Stern und das letzte Treffen war geprägt vom Weihnachtsmann. Alle Sinne wurden dabei angesprochen. Die Kinder hörten Geschichten und Gedichte und sangen gemeinsam Lieder. Sie gestalteten die Mitte und sahen einen Tanz, sowie ein kleines Theaterstück. Allen Kindern bereitete dies Freude. Außerdem war es schön, die Gemeinschaft in der großen Runde zu erleben.

Bischof Nikolaus besucht die Erstklässler

Alle Erstklässler der Marylandschule haben sich im Eingangsbereich versammelt. Sie warten gespannt auf Bischof Nikolaus und singen gemeinsam das Lied: „Ich hör' ihn“ - als er tatsächlich mit Mitra und Bischofsstab die Aula betritt. Der Bischof freut sich, die Kinder zu sehen und will einige Zeit mit ihnen verbringen. Ebenso sind die Kinder gespannt – zum einen, was der Bischof ihnen sagt und zum anderen, weil sie für den Bischof so einiges vorbereitet haben. Die 1b begrüßt den hohen Gast mit dem gestalteten Gedicht „Nikolaus, ich warte schon lang“, während die 1G ihn mit einem französischen Nikolauslied überrascht. Mit Rhythmusinstumenten spricht die 1a das bekannte „Holler, boller Rumpelsack“ und die 1b lässt eine „Nussmusik“ erklingen. Außerdem singen alle zusammen das Lied „Heut ist ein Festtag in dem Haus – zu uns kommt der Bischof Nikolaus!“ Und genau so ist es – alle feiern ein kleines gemeinsames Fest. Als Bischof Nikolaus aus seinem „Metall“-Schlitten vier große Geschenk-Säcke an die vier Klassen verteilt, können es die Kinder kaum noch erwarten, diese auszupacken. Doch bei all der Freude haben die Kinder auch an Menschen in Karlsruhe gedacht, denen es nicht so gut geht. Bischof Nikolaus ist es immer ein Herzensanliegen, Kindern eine Freude zu bereiten und Menschen in Not zu helfen. Dabei ist er auch heute noch auf unsere Hilfe angewiesen. Darum stellt er den Kindern Herrn Strobel, den Leiter der Beiertheimer Tafel, vor. Dieser berichtet den Kindern von seiner Arbeit – und die Kinder übergeben Herrn Strobel die mitgebrachten Spendentüten. Zum Abschluss singen alle gemeinsam „Lasst uns froh und munter sein“ - und alle gehen froh und munter an ihre weitere Aufgabe.
Vielen Dank an alle, die auf unterschiedliche Weise zum Gelingen dieses Nikolausfestes beigetragen haben. :-)

 

 
 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü